Freunde von Prokon e.V. Freunde von Prokon e.V.

Eigenständig. Kritisch. Solidarisch.

Willkommen bei den Freunden von Prokon
„Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“
F.W. Raiffeisen

Aktuelles

 

Januar 2022

Aktuell erreicht uns die Email eines Mitgliedes:
„Ich bin auf die reingefallen!“
Das Mitglied hat eine Rechnung der Anwälte aus Jena (siehe Hinweis unten) in Höhe von 2.024,76 € erhalten und wünscht nun Kontakt zu ebenfalls „Reingefallenen“ für ein möglicherweise gemeinsames Vorgehen.
Wer Kontakt aufnehmen möchte, wende sich bitte an die Mitgliederbetreuung unter Freunde@fvp-ev.de. Von hier aus wird Ihre Nachfrage gerne weitergeleitet.

 

 

Januar 2022/Dezember 2021

Mitgliederversammlung 2021

Der Gesamtvorstand dankt den Mitgliedern für ihre Teilnahme und den engagierten Helfern der „Projektgruppe Mitgliederversammlung“ für ihre Unterstützung.
Im Mitgliederbereich können Sie nun unter „Informationen/Virtuelle Mitgliederversammlung 2021 - Dokumente“ die Zusammenstellung der Abstimmungsergebnisse einsehen.

Bitte informieren Sie sich! Es lohnt sich!

Weiterhin finden Sie dort auch die Möglichkeit zur Diskussion - sowohl zur Mitgliederversammlung als auch zu den dort eingestellten Dokumenten.
Inzwischen sind mehrere - auch kontroverse - Beiträge eingegangen.

Eigene Diskussionsbeiträge senden Sie bitte per Email an die Mitgliederbetreuung unter Freunde@fvp-ev.de. Wir stellen Ihre Beiträge dann entsprechend ein.

 

 

Dezember 2021

Anerkennung der Prokon-Verluste eines NRW-Finanzamtes!
Die Kopie des Finanzamtbescheides können Sie hier direkt einsehen.
Zusätzlich finden Sie die Kopie im Mitgliederbereich unter „Informationen“.

 

 

November 2021

Dringende Warnung vor erneuter Betrugsmasche

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Prokon-Investoren, vor einigen Tagen hat der Vorstand der „Freunde von Prokon“ den Hinweis erhalten, dass aktuell wohl wieder eine (altbekannte) Betrugsmasche grassiert. Diese Firma, die mit den Mitgliedern Kontakt aufnimmt, behauptet dann, es gäbe einen Rettungsfonds für die Firma Prokon und über diesen würde man seine gesamten Verluste zurückerhalten. Das Geld würde dann in Aktien investiert, die erst nach ca. 6 Monaten wieder verkauft werden können. Man müsste allerdings noch einen Anteil an Eigenkapital investieren.

Bitte lesen Sie im Mitgliederbereich unter „Informationen“ weiter ...

 

Hier geht´s direkt zum Mitglieder Log-in

 

 

Januar 2022/Februar 2021

Rechtsanwälte aus Jena

An der Hotline erreichen uns immer wieder Anrufer, die Fragen stellen zu Rechtsanwälten aus Jena, die gerade eine Sammelklage gegen die BaFin anstrengen wollen.

ACHTUNG!
Die Wirtschaftswoche warnt vor diesen Anwälten.
wiwo.de

 

 

 

 

nav nav
Mitglied werden Satzung Newsletter Kontakt Impressum Datenschutz
preload