Freunde von Prokon e.V. Freunde von Prokon e.V.

Aktuelles aus der Genossenschaft

Generalversammlung oder Vertreterversammlung?

Erinnerungen an die Gründung der Prokon-Genossenschaft:

Die Verhandlungskommission des Vereins mit dem Insolvenzverwalter hat sich damals in der Frage der künftigen Satzung von Prokon auf einen bestimmten Punkt konzentriert, der unbedingt in der Satzung festgelegt werden sollte, weil er als die Grundlage angesehen wurde, um die Satzung ggf. mitgliederfreundlicher gestalten zu können:

Die Verhandlungskommission hat darauf bestanden, dass der Verein eine Generalversammlung und keine Vertreterversammlung haben wollten. Der damalige stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Hans Barfknecht, hat das Verdienst, dass er alle Aktiven mit Verweis auf seine Erfahrungen in Genossenschaften davon überzeugt hat, dass nur eine Generalversammlung die wirkliche Mitbestimmung der Mitglieder gewährleistet, während in einer Vertreterversammlung das einzelne Mitglied nicht mehr am Diskussionsprozess teilnehmen kann und nur die gewählten Vertreter entscheiden. Die Auswahl der Vertreter kann vom Vorstand und Aufsichtsrat leicht so organisiert werden, dass kritische Stimmen dort verhindert werden.

Über die aktuelle Diskussion im Verein und in der Prokon-Genossenschaft informieren wir im Mitgliederbereich der Website.
 

Die Prokon eG berichtet auf ihrer Website - teilweise tagesaktuell - z.B. über

nav nav
preload